Der Umzug nach Sharjah und siehe hier für den Umzug zurück nach Deutschland

Die Fahrt zum Flughafen stellte uns vor eine logistische Herausforderung, es mußte ein Auto her indem 2 riesige Hundetransportboxen, 4 Koffer und 6 Handgepäckstücke Platz fanden.
Es musste also ein Transporter gemietet werden.
Dieses war keine leichte Aufgabe, da die Rückgabe von Transportern am Münchner Flughafen nicht möglich war.
Die gute Seele des Büros hat jedoch das unmögliche möglich gemacht. An dieser Stelle möchten wir uns nochmals bei Frau Hölzl für die großartige Unterstützung bedanken.
Ein Mercedes Vito war dann die Lösung des Problems, doch das Beladen war Millimeterarbeit.

Als wir am Morgen des Umzuges unsere beiden Hunde am Münchner Flughafen als Frachtgut aufgegeben hatten flossen bei mir die Tränen.
Jacky und Tyson wurden von KLM freundlich in Empfang genommen und nach der Verladung auf ihre Palette lagen sie relativ entspannt in ihren Transportboxen.
Unser Flug ging erst ein paar Stunden später, die Wartezeit konnten wir uns mit einem Frühstück in München versüssen.
Seit Tagen hatten wir kein richtiges Frühstück mit einem leckeren Kaffee mehr zu uns genommen, da wir in einem leeren Haus lebten.
Es war nicht leicht zu entscheiden was man in die 4 Koffer einpackt.
6 Wochen lang bis der Container in Sharjah eintreffen sollte war der Inhalt dieser Koffer alles was einem zur Verfügung stand.

Vorschau

Der 6 Stunden Flug nach Dubai war super angenehm.
Wir hatten beide den Champagner genossen, denn es sollte erstmal der letzte sein für die nächsten 4 Wochen.
In den Vereinten Arabischen Emiraten hatte der Ramadan begonnen.

Der Empfang am Flughafen in Dubai war mässig, da niemand da war um uns abzuholen.
Es war ein Mitarbeiter einer Mietwagen Firma damit beauftragt uns abzuholen und die Schlüssel für unser Haus zu übergeben.
20 Stunden waren wir zu diesem Zeitpunkt schon unterwegs und nach weiteren 2 Stunden die wir bepackt wie die Esel am Flughafen verbrachten traff der Mann letztendlich noch ein.

Als wir dann vor unserem neuen zu Hause eintrafen stellten wir fest, dass wir zwar einen Schlüssel für unser Haus in der Hand hielten uns jedoch eine Mauer den Zugang versperrte.
Der Zugang zum Grundstück ist mit einem Zahlenkombinationsschloss ausgestattet, doch diesen Code hatte man uns nicht mitgeteilt.
Durch eine Klettereinlage konnte Jörg uns dann endlich Zugang zum Haus verschaffen.

So nun noch kurz zu den Hunden: Sie trafen einige Stunden nach uns auch wohlbehalten ein.



und siehe hier für den Umzug zurück nach Deutschland